Edda

    Die Edda ist eine der berühmtesten Dichtungen und die wichtigste Quelle altnordischer Mythologie. „Music inspired by the Edda“ bezeichnet die zeitgemäße Umsetzung dieser gewaltigen Liedersammlung durch POETA MAGICA. Das Ensemble, in ganz Europa für grenzüberschreitende Interpretationen Alter Musik bekannt, begründete die Verknüpfung verschiedenster Musikstile zur „medieval-world-music“.

    In dieser einzigartigen Verbindung von musikalischer Inspiration und instrumentaler Virtuosität läßt POETA MAGICA  in der CD „EDDA Vol. I“ die Götter, Helden und Mythen vor dem geistigen Auge wieder lebendig werden. Die ältesten Balladen Skandinaviens, überlieferte Folksmelodien und Eigenkompositionen erklingen so facettenreich wie die nordische Landschaft: Traditionell mit skandinavischen Instrumenten; klassisch mit Orchesterbesetzung, modern mit Einflüssen von Jazz und New Age. Rezitationen aus der Edda in altisländisch und Liedtexte auf norwegisch, schwedisch, finnisch als auch englisch eröffnen neue Perspektiven auf die Götterwelt des hohen Nordens.

    Musikalisch beschreitet POETA MAGICA neue Wege und bleibt dabei seinem besonderem Stil treu. Den instrumentalen Schwerpunkt bildet die Nyckelharpa: So kommt bei dieser CD ein komlettes Nyckelharpaorchester und erstmalig die weltweit größte Nyckelharpa, eine von Holger Funke entwickelte Großbaß-Nyckelharpa zum Einsatz, als auch eine Nyckelharpa mit Vierteltonreihe. Namhafte Gastmusiker aus Skandinavien, so wie z.B. Tone Hulbaekmo (Kalenda maya) aus Norwegen, wirkten an diesem Projekt mit.

    POETA MAGICA setzt mit dieser CD neue Maßstäbe im Bereich der Weltmusik.


    Edda ist CD des Monats bei Minnesang.com Februar 2007 >> Artikel lesen

    Titelliste:


    1 edda theme music: holger e. funke

    2 runes music: holger e. funke / text:  johanna klapper & friederike funke

    3 polska av gustafson music: trad. sweden

    4 råmund den unge music & text: trad. norway

    5 oravais music: trad. sweden

    6 darradsljod music: holger e. funke & kristin halvorson / text: trad. orkney

    7 polska efter j.a. andersson music: trad. sweden

    8 kempene på dovrefjell music & text: trad. norway

    9 Øgirs visedans music: holger e. funke

    10 katso katso music: nicky weber & poeta magica / text: trad. finland

    11 asgards golden hall music: holger e. funke / text: friederike funke

    12 tuliloitsu music: holger e. funke / text: trad. finland

    13 fyr thióòa roc music: volkert volkmann / text: trad. edda




    Musiker Poeta Magica

    Holger Funke
    • Moraharpa
    • Sopran – Nyckelharpa
    • Alto – Nyckelharpa
    • Tenor - Nyckelharpa
    • Großbaß – Nyckelharpa
    • Tenor - Drehleier
    • Dudelsäcke: Gaita Gallega, schwed. Säckpipa, Bechonett
    • Schalmei, Altopommer, Bombarde
    • Lure, Widderhorn, Obertonflöte
    • vocals
    • Synthesizer

    Friederike Funke (D/S)
    • Vocals
    • Organistrum
    • Gardon
    • Nyckelharpa
    • Dudelsack Bechonett
    • Percussion
    • Davul

    Joergen Lang (D)
    • Guitarre
    • Gitarrencister
    • Low Whistle

    Thomas Schlitt (D/S)                                

    • Schlagzeug




    Gastmusiker
    Boris Koller   (A/N)
    • Nyckelharpa Quartton

    Tone Hulbaekmo (N)
    • Vocals

    Kristin Halvorson (N)
    • Vocals

    Nicky Weber (SF)
    • Vocals
    • Kantele

    Jonny Robels (D)
    • Harfe

    Volkert Volkmann (D)
    • Harfe
    • Rezitation




    Studio Aufnahme:
    studio katharco (D), art of sound (N)

    Studio Mix:
    studio katharco (D), joergen lang (D)


    zurück zur CD-Seite